Nach 17 Jahren ist nichts mehr wie es war... Die glückliche Ehe, die liebe Tochter und natürlich auch die mit Kunststoff überzogenen Pappelsperrholz-Platten im Campingausbau verändern sich in den vielen Jahren nicht zum besseren. Während man die Frau ggf. komplett gegen ein Nachfolgemodell mit weniger Laufleistung und Verschleiß austauscht reicht es bei Wand, Schrank und Türverkleidungen vom T3 Camping-Ausbau diese einfach neu zu überziehen. So wird man auch schnell ehemals benutzte oder schon immer falsch gebohrte Löcher wieder los und abgeplatzte Plastikhaut der Sperrholzplatten vergisst man auch ganz schnell wieder. Bei der Farbwahl hat man insofern wenig Auswahl, weil es das Kunstleder, das hinten mit einer kleinen Schaumstoffschicht kaschiert ist, hauptsächlich in schwarz zu kaufen gibt. So als Preisbeispiel: 6m * 1,5m incl. Versand kosten rund 50Euro. Man könnte auch zu “normalem” Kunst- oder gar echtem Leder greifen, aber ich wollte es lieber so haben, dass man die bisherige Oberfläche nicht mehr “ertasten” oder gar sehen kann. Dazu kommt, dass schwarz und rot wunderbar farblich zusammenpassen. OK, fangen wir an.
Wie bekomme ich das kaschierte Kunstleder mit der Schiebetürverkleidung zusammen: Mit Sprühkleber. Der kostet im Baumarkt zwischen 11,- und 16,- Euro. Da man sowas aber auch im “Musik-Tuning” Bereich braucht, wo man riesige “Sub-Woofer” mit diversen Folien verkleidet, brachte eine kurze aber intensive Suche bei eBay einen Anbieter zu Tage, der die Dose mit 500ml Inhalt schon für 5,99 Euro verkauft. 2 Dosen können nicht schaden, und selbst mit dem Porto war das dann immer noch billiger als im Baumarkt.

Bulli2006-10-17-154038Gut. Die Schiebetürverkleidung war bei mir “zufällig” gerade abgeschraubt, weil ich ja den Stellmotor für die universal Zentral- verriegelung gerade eingebaut hatte. Das Thema behandle ich ja schon da links oben im Menü. Wenn man nun daran denkt, welche Seite man bekleben möchte und dementsprechend die beiden zu beklebenden Seiten aneinander auf den Boden legt, kann man mit einem Teppichmesser einen groben Ausschnitt aus der meterlangen Rolle heraustrennen. Bei Laminat-Fußboden würde ich mir eventuell lieber eine Schere zum Ausschneiden suchen... Dann kommt etwas Muskeltraining, denn der Kleber möchte mindestens 2 Minuten geschüttelt werden, und man sprüht die Schaumstoff-Rückseite großflächig ein.

Da ich keine original-Verkleidung sondern eine “Camping-Verkleidung” aus Holz hab ist die nicht mit den original “Plastik-Nippel” in die Tür gesteckt gewesen, sondern rundherum geschraubt. Beim Wiedereinbau habe ich andere Schrauben genommen. Schwarze. Die sind eigentlich für die Verschraubung von Rigips-Platten gedacht, aber hier sind sie aufgrund des Gewindeganges und der Farbe ideal. Und so wie hier unten sieht dann das wieder eingebaute Endergebnis aus. Das oben, im rechten Bereich, das Holz eingedrückt war kann man praktisch nicht mehr erkennen. Die Schrauben sieht man bei normalem Licht auch praktisch nicht. Der Blitz hellt das hier unnatürlich stark auf.

Mit kaschiertem Kunstleder erneuerte Tür Verkleidung im VW T3

Mittlerweile habe ich auch die gegenüberliegende Seite so verkleidet und die Heckklappe innen auch. Junior ist sichtlich begeistert... Auf dem linken Foto fehlt der Schrank hinter dem Fahrersitz mit Tischplatte und Spüle. Der ist mittlerweile auch teilweise bezogen... Das nächste wird dann das Holz unter der Sitzbank sein. Da blättert es gewaltig ab... Da kommen dann auch LED Strahler rein... Es gibt viel zu tun...

RFI2007-03-31-174304Alex2007-03-28-201652

 

Mit kaschiertem Kunstleder optisch aufpeppen