In anderen Ländern schon Pflicht, in Deutschland noch freiwillig und weitgehend unbekannt: Tagfahrlicht. Ob Dänemark, Österreich, Polen, Tschechei... Alle diese, und noch viele weitere Länder haben schon im Gesetz stehen, dass man auch am Tag mit eingeschaltetem Licht fahren muss. Nun ist es aber nicht überall nötig dafür das Abblendlicht einzuschalten. Es geht auch mit weit weniger Stromverbrauch und speziellen Tagfahrleuchten, die nach Vorschrift 4Mal so stark wie das Standlicht sein dürfen, aber nicht dazu gedacht sind, die Strasse auszuleuchten. Zum diesem Thema Stromverbrauch noch eine Beobachtung, die ich erst einige Wochen später machen konnte, nachdem ich mir ein Spannungsmeßgerät eingebaut hatte: Fahre ich ohne Licht mit normalem Tempo habe ich eine Bordspannung von gut 13,8Volt. Schalte ich das Abblendlicht ein, geht diese auf 12,8V zurück. Habe ich dann auch noch das Gebläse der Heizung auf Stufe 1 stehen, bleiben gerade noch 12,5V übrig. Das sich die Batterie in der kalten Jahreszeit damit kaum auflädt dürfte einleuchten. Wenn also der so oft angeführte Mehrverbrauch von Benzin/Diesel nicht als Argument anerkannt wird: Eine leere Batterie aufgrund des Fahrens mit normalem Abblendlicht wird hier drastisch vor Augen führen, dass ein speziellen Tagesfahrlicht mit geringem Stromverbrauch besser ist.

Neuwagen, z.B. bei Audi, haben so was nun meist schon in der Beleuchtungseinheit eingebaut. Manche rüsten ihr Fahrzeug auch nachträglich mit sog. “Angeleyes” aus. Das sind leuchtende Kreise um die Scheinwerfer, die mit dem Standlicht zusammen geschaltet werden. Aber das ist zum einen zu dunkel und außerdem eher was für Ahmet und Murat in ihrem 3er BMW. Bei einem T3 Bus sieht so was doch etwas zu affig aus. Für einem VW T3 kann man einen universal Nachrüstsatz von Hella kaufen. Angeschraubt sieht das dann so aus:

Tagfahrlicht

Angeschlossen wird das Ganze über ein Relais, welches zwischen der “Klemme 15” und einer Standlichtbirne hängt. Klemme 15 bedeutet: Spannung bei “Start & Fahrt”. Beim T3 findet sich diese “Klemme 15” mehrfach hinter dem Sicherungskasten, z.B. bei “G2” oder “G5”. Da muss man einfach mit einem Spannungsprüfer mal auf die Suche gehen.

Sobald das Standlicht eingeschaltet wird, und das ist es auch, wenn man Abblendlicht eingeschaltet hat, fehlt dem Relais “die Verbindung” durch die Glühlampe zur Masse und es schaltet aus. Also brennt das Tagfahrlicht automatisch immer, solange kein “normales” Licht an ist.

Bulli2006-09-30-132302

Die Tagfahrlichter dürfen nicht mehr als 40cm vom Fahrzeugrand entfernt eingebaut sein. Sie müssen auch mindestens 60cm auseinander und mind. 25cm über der Strasse sein, aber das ergibt sich hier automatisch. Die Lichter müssen parallel zur Fahrbahn und parallel zum Fahrbahnrand, also genau nach vorne, leuchten. Ich habe 12cm vom gefalteten Rand, kurz vor dem seitlichen Ende der Stoßstange entfernt, je ein 8 mm Loch in die obere Stoßstange gebohrt. Zwischen der aufgeschraubten Stoßstange und dem darunter liegenden Karosserieteil der Stoßfänger habe ich von unten die beiliegende Schraube gesteckt und mit dem aufgesteckten Trägerblech des Tagfahrlichtes verschraubt.

Zum Verlegen der Kabel hatte ich sowohl den oberen wie auch den unteren Kühlergrill abgebaut. Oben muss man nur die Schrauben um 90° verdrehen und alles ist locker. Unten waren bei mir “richtige” Schrauben zum herausdrehen. Ich konnte bei mir erkennen, dass der Wagen früher einmal Nebelscheinwerfer hatte. Bloß denke ich, dass die nie richtig funktioniert hatten, denn einer meiner Vorbesitzer hatte eine Schraube neben dem Kühler (die eine Pappe zur Luftleitung befestigt) irrtümlich als Masseverbindung angesehen und benutzt. Da hing noch ein braunes Kabel ‘dran, an beiden Seiten neben dem Kühler. Aber diese Schraube kann den Strom nicht über die Karosserie zurück zur Batterie leiten, weil sie eben nicht direkt mit der Karosserie verbunden ist. Ich hab die Masse dann etwas weiter oben an einer der Schrauben geholt, mit denen die Scheinwerfer befestigt sind. Da in der Nähe geht auch ein “Schlauch” mit vielen Kabeln von draußen nach drinnen, praktisch hinter den Tacho. Dadurch hab ich dann die beiden gelben Kabel gelegt, die die Tagfahrlichter mit dem Relais verbindet. Die Kabel die zu den Lampen gehen, kommen bei mir an den unteren Ecken des unteren Kühlergrills heraus. Ein bisschen schwarzes Isolierband über das gelbe Kabel und es fällt gar nicht mehr auf.

Da dies alles von Hella ist bekommt man es auch komplett. Also incl. Relais, Kabel, Kabelbinder, Anleitung mit Bildern. Da merkt man mal wieder den Unterschied zu Billigangeboten, wo man diesen Kleinkram hinterher erst zusammen suchen muss.

Noch ein Nachtrag zu den schönen schwarzen Blinkern:

05.02.2007: ...da fahr ich eben los, blinke und denke: Mensch, heute hast du aber einen Turboblinker... So schnell... Na ja, kann ja mal 'ne Birne kaputt sein, und dann blinkt der ja ganz hektisch. Dumm nur, dass ich vorne Orange Birnen in den schwarzen Blinkern habe. Beim nächsten Abbiegen in die andere Richtung blinkt diese andere Seite auch ganz hektisch. Neee, so ein Zufall... Beide Blinker kaputt... Vorgestern waren die noch in Ordnung...

Nun wollte ich kontrollieren, ob denn nun vorne oder hinten eine Birne kaputt ist, aber dann musste ich schnell feststellen, dass die beiden orangen Birnchen vorne wohl noch heil sind, nur nicht mehr angeschlossen, denn irgend ein Axxxhlxxh hat mir vorne beide Blinker geklaut...

Ich hatte mir extra vor ein paar Wochen bei ebay solche Inbus-Schrauben bestellt, damit man die Blinker nicht so schnell klauen kann... Der Händler, der nicht mal weiß, wie man Inbus richtig schreibt, hat mir aber stinknormale V2A Kreuzschrauben geschickt, was sich nun nicht als Hemmnis, die Dinger rauszuschrauben, bestätigt hat.
(Wenigstens für die Bügelspiegel waren Inbus geliefert worden...)

Der Wagen war übrigens mit der Front zum Bürgersteig geparkt. Daraus muss ich schließen, dass da jemand schon seit längerem ein Auge 'drauf geworfen hatte...

Na, zum Glück hab ich die alten Blinker nicht weggeworfen. Ich mach mir nur Sorgen, dass man beim nächsten Mal innen an die Zusatzinstrumente oder sonstigen verkabelten Kram will... Also Radioblende doch nicht mehr im Wagen liegen lassen und vielleicht mit einem Tuch das Armaturenbrett abdecken...


Leute gibts...

Tagfahrlicht nachrüsten am T3