ZVAch das ist doch was schönes... Knopf drücken und die Karre geht auf. Kein rumlaufen um der Freundin aufzuschliessen, kein akrobatisches ‘rübergreifen um den Pin hoch zu ziehen, nein, einfach Knopf drücken, “Plopp” hören und die Blinker blinken freudig dazu. Das hat was. Das Angebot in der Auktion sah auch zu verlockend aus. Und Billig! Da sind also 4 “Stellmotoren” mit dabei, und solche “Lochstreifen” und irgendein “Steuergerät” und das geilste sind ja diese “Klappschlüssel”. Hah... Nicht nur wie bisher beim billigen Wochenendmietwagen, sondern auch beim eigenen T3: Klappschlüssel. Der Lieferant verspricht ja, dass es die passenden Rohlinge dazu gibt, und die “nur noch beim Schlüsseldienst angepasst werden müssen”.
Ja, is gut. Den Blödsinn hab ich auch mal geglaubt. Das einzige was erstmal klappt, ist dein Verstand, nämlich “zu”.
Also, was will ich. Die Fahrer- und die Beifahrertür sollen per Knopfdruck auf und zu gehen. Will ich die Schiebetür auch automatisch schliessen? Hmmm, erstmal nicht, aber nachdem das mit den beiden Türen so gut funktioniert hatte wollte ich mal wieder zeigen, wie toll ich das doch kann, und hab mich auch an die Schiebetür gewagt... Und die Heckklappe? Neeee, ich ganz bestimmt nicht. Zum einen ist da bei mir so ein “Paulchen” Fahrradträger (Allein wegen des Namens überlege ich schon ob der noch Haus- oder schon Sondermüll ist...) Zum anderen ist es mir lieber, die bleibt weiterhin nur mit dem Schlüssel zu schließen. Und ich hab einfach keinen Bock, da einen Kilometer Kabel nach hinten zu legen, denn ich hab so eine schrottreife 16Jahre alte Camping-Ausstattung an die Wände und in’s Dach geklebt. Never change a running System.

So, jetzt hör zu, was Papa spricht: Klappschlüssel für den VW T3 sind eine aufwendige Fummelarbeit. Es gibt keine passenden Rohlinge, bei keinem Lieferanten. Das was du bekommst passt in Brasilien bei einem VW Gol (den kannst du auch mit deinem Briefkastenschlüssel von zu Hause aufschliessen...), aber nicht bei einem VW T3 Bj.90. aus Hannover.Diverse japanesische Rohlinge Kennst du das Verb “dremeln” ? Kann sein, dass es nicht im Duden steht, aber es beschreibt die Arbeit, die Du, ganz allein DU, mit Schraubstock, Metallbügelsäge und eben einem kleinen, erst noch zu kaufenden, mini Elektro-Fräs/Schleif/Polier-Gerät machen musst, um einen standard “Mr. Minit” Rohling der das richtige Profil und den richtigen Bart hat, so klein zu bekommen, dass du ihn in diesen tollen Klapp-Links und Mitte je ein bei MrMinit nachgemachter T3 Schlüssel Rechts der 01 Rohling der als Muster dient Mechanismus einführen und dort festschrauben kannst. Feilen geht auch. Dauert nur ein Jahr länger. Wenn dir einer erzählt, es gäbe bei VW original Rohlinge die passen würden, dann probier das bitte mal aus. Die sind nämlich für einen T4, und da wirst du deinen Spaß haben, weil die “dicker” sind. Ganz schlaue haben einen Schrottwagen, aus dem sie einen kompletten Schloßsatz ausbauen und in den T3 implantieren. Vergiss es. Spätestens wenn du den Schließzylinder aus dem Lenkrad raus haben willst und gelernt hast, dass man so was nur mit Bohrlöchern an bestimmten Stellen heraus bekommt, hast du keine Lust mehr diese noch primitiveren Schließzylinder einzusetzen.
Also: Klappschlüssel erfordern viel Handarbeit, Geschick und Werkzeug, das du bislang nicht hast.

VW T3 Rohling vorbereitenHier kannst du sehen, wie ich es geschafft habe, die beiden schon mit dem passenden Bart versehenen “Mr. Minit” Rohlinge, oben links im “blauen Bild”, so klein zu bekommen, dass ich sie in die Funk-Fernsteuerung einschrauben konnte. Erstmal das Plastik abschneiden. Aber Vorsicht. Bei einer ähnlichen Aktion hatte ich mir vor einigen Jahren mal einen Teil von meinem linken Daumen diagonal durch- und abgeschnitten. Was war ich froh, dass ich damals einen Automatik Golf I hatte, und nur eine Hand brauchte, um mit dem in Alufolie auf Eis gesicherten abgeschnittenen Stück zum Frankfurter Nordwest-Krankenhaus zu fahren, um mir dieses Teil wieder annähen zu lassen... Nur an der Ampel haben die Leute etwas verwirrt geschaut, weil da meine hoch gehaltene Hand mit blutverschmiertem Verband und runter laufendem Blutzurechtsägen eines Standard VW Schlüssel Rohling für einen Klappschlüssel. am Fenster zu sehen war... Aber wenn man vorsichtiger ans Werk geht kann man das auch ohne Blutverlust schaffen. So, nachdem man ja mittlerweile Stammkunde im Baumarkt ist, kauft man dort auch gleich einen billigen Bastler Schraubstock (15-20 Euro), den man mit einer Spannschraube/Zwinge, abnehmbar, an einen Tisch schrauben kann und eine Metallsäge (2-8 Euro). Die Preisdifferenzen beinhalten auch schon gewaltige Qualitätssprünge. Nach oben hin sind naturgemäß kaum Grenzen gesetzt, aber wir wollen hier ja “im Rahmen” bleiben. Kaum zu Hause zurück kommt dann eventuell der neue Newsletter von ALDI, LIDL oder PLUS per Email, und was bieten die in der kommenden Woche an? Richtig.. Einen Schraubstock zur Tischplattenmontage für unter 10,- Euro... Aber wir wollen ja nicht noch eine Woche warten und ärgern uns daher nur geringfügig über das soeben ausgegebene Geld. (Letztens gab es bei ALDI ein Schweißgerät für unter 50,- Euro... Mit Schutzschild und sonstigem Zubehör um sofort los zu braten... Oder einen Kompressor für Druckluft... Die haben immer wieder interessantes im Angebot, was man gar nicht dort erwartet!)
OK, wir spannen den Schlüssel mit seinem “Bart” nach oben in den Schraubstock und sägen, wie oben auf dem Foto zu sehen, die Seiten ab um die Breite durchgehend gleich zu bekommen. Anschliessen spannen wir den mitgelieferten Musterrohling zusammen mit dem abgesägten Bart-Rohling zusammen ein um mit einer Feile oder einem solchen billigen 15,- Euro Elektrowerkzeug die Konturen möglichst anzugleichen. Das geht sogar ziemlich schnell, denn Rohlinge sind eigentlich aus sehr “weichem” Metall.

Zurechtschleifen eines VW T3 Schlüssel Rohling

Je nachdem wie genau man arbeitet passen diese zurecht geschliffenen und am Punkt des einschiebens leicht verdünnten Rohlinge dann perfekt in eben diesen Schlitz der “Klappschlüssel-Fernbedienung”. Zum Befestigen schraubt man dann 2 kleine Schrauben in den Schlitz. Diese drehen sich leicht (!) in das Metall des Rohlings und geben diesem halt. Stellen wir uns nun ein “schweres” Schlüsselbund vor, an dem dieser Klappschlüssel befestigt wird und stellen wir uns vor, wir fahren mit diesem Klappschlüssel und dem schweren Schlüsselbund auf holpriger Strecke, so müssen wir uns gedanklich die Kräfte ausmalen, die an den beiden winzigen Schrauben der Rohling-Befestigung zerren und reißen.

Selbstgebauter VW T3 Klappschlüssel

Ach ja: Eins will ich nicht verschweigen: Diese Klappschlüssel, soviel Schweiß und Arbeit sie abverlangen und so schön sie aussehen und “klappen” wenn sie fertig sind: Sie sind zu lang! Sie stoßen, zusammen mit einem Schlüsselbund, an das Lenkrad! Wirklich! Ich benutzte sie nach dem Starten des Motors im 90° eingeklappten Zustand. Toller Erfolg nach so viel Arbeit... Aber das ist nicht die einzige “Macke” die einem die Freude etwas trübt. Hier geht es gleich weiter:

Original VW Türkontakte vom T3 MultivanDu brauchst Türkontakte für die Schiebetür! Doch, wirklich. Ich hab mich auch zuerst gefragt, warum soll ich denn diese teureren Zentralverriegelungen kaufen, wo immer so ein besonderer Schiebetür-Kontakt mit dabei ist. OK, stellen wir uns mal ganz dumm. Du hast den freien und festen Willen, dass die Schiebetür auch “Plopp” macht und mit der Fernbedienung auf Knopfdruck von ZU auf AUF springt. OK, gute Idee soweit. Was macht “Plopp”? Richtig, dieser “Stellmotor”. Damit der das Schloß der Schiebetür aufschließt muss der in der Schiebetür selbst eingebaut werden. Außerdem braucht er Strom. So, und jetzt stell dir mal in Gedanken vor, du hast deine Schiebetür auf. Ganz hinten und auf. Jetzt betrachtest du dir die Gesamtsituation und fragst dich: Wo bekommt eigentlich dieser Stellmotor in der beweglichen Schiebetür seinen Strom her. Soll ich da ein Kabel freischwingend in der Luft verlegen, das mit der Schiebetür nach hinten geht? Ne, Blödsinn. Der Stellmotor baucht ja nur dann Strom, wenn die Tür zu ist. Und genau dafür brauchst du diesen Schiebetür-Kontakt. Der stellt eine elektrische Verbindung vom einen TeilUniversal Zubehör Türkontakte in der B-Säule (Die hinter dem Beifahrersitz) mit dem anderen Teil in der Schiebetür her. Und zwar sind diese Kontakte miteinander verbunden, wenn du sie am Meisten brauchst: Nämlich wenn die Tür zu ist. Gerafft? OK. Wenn du so doof warst wie ich und deine Zentralverriegelung keine solchen Kontakte mit dabei hat, dann lernst du jetzt, das Fehler immer Geld kosten. In diesem Fall ziemlich genau 35Euro. Das sagt zumindest der nette Mensch bei VW am Ersatzteileschalter. Du lächelst noch kurz, rechnest durch, dass die ganze Zentralverriegelung ja nichtmal soviel gekostet hat, und ärgerst dich dann, dass du diese Information erst jetzt hier liest. Du denkst dir: Na, dann ersteiger ich mir so was eben und stellst fest, dass es a) Noch mehr Leute gibt, die den gleichen Denkfehler gemacht haben und b) Es kluge Geschäftsleute gibt die dir so einen Kontakt nun günstig für 25Euro im Sofortkauf anbieten. Dumm gelaufen. Dazu kommt noch: Die müssen ja ins Blech eingebaut werden... In der B-Säule hinter dem Beifahrersitz. Einem schwer tragenden Teil also, dass mit 3fachem Blech sehr stabil gebaut wurde... Wenn du weiter liest wirst du sehen, wie schwer das war da “Löcher” ins Blech zu bekommen. Aber erstmal musst du ja diese Kontakt-Schalter bekommen. Wenn du irgendwo einen Schrottplatz in der Nähe haben solltest wo man noch wie vor 20 Jahren gemütlich mit dem Schraubenzieher alles abschrauben und abbrechen durfte was man gebrauchen konnte, dann hast du wirklich Glück und kannst sowas ähnliches in irgend einem alten Auto finden. Manche Autos hatten so was auch für den Kofferraum mit Rückleuchten. Ich wohne in Berlin. Alles was noch auf eigenen Rädern auf dem Schrottplatz ankommt, ist 10 min. später schon auf einem Anhänger Richtung dunkler Osten. Wenn du Pech hast auch dein vor dem Schrottplatz geparkter T3...

OK, bist du bereit für den nächsten Denkfehler? Klick auf den Typ hier oder oben im Menü für die nächste Seite.
Buerotyp02

Einbau einer Zentralverriegelung in den VW T3